Stop the Mob

Stop the Mob

Aufgabenstellung

Nachdem das Konzept gemeinsam in der Lehrveranstaltung von Univ. Ass. Mag. Alexander Schmoelz, Bakk. (Universität Wien) und Dr. Christopher Walsh (Torrens University, Australia) erarbeitet wurde, entwickelten eine Gruppe von Studentinnen, die Serious Gamers,  Stop the Mob als Browser-Game-Variante. Später ging das Game als Sieger des mLearning Contest von Samsung hervor, mit dem Ziel das Game auch als App-Variante für den intelligenten Einsatz in Schulen umzusetzen. Das bewusst gewählte einfache und nicht überladene Konzept des Click & Play sollte fortgeführt werden.

Umsetzung

Stop the Mob wurde von uns als native Android App, speziell auf Tablets abgestimmt umgesetzt. Neben den vorgegebenen Spielszenen wurde auch ein Editor umgesetzt, mit dem sowohl Lehrerinnen als auch Schülerinnen selbst Szenen erstellen, hochladen und für andere Anwender verfügbar machen können. Das ermöglicht, auf aktuelle Themen schnell und flexibel einzugehen. Eigene Inhalte zu erstellen, zu teilen, nachzuspielen und in Gruppendiskussionen zu thematisieren, fördert bei den Schülerinnen darüber hinaus Fähigkeiten wie kreatives Schreiben, freies Sprechen und Argumentieren. Im Rahmen der ENIS (European Network of Innovative Schools) Tagung sowie auf der Game City 2015 wurde das Spiel öffentlich präsentiert.

Jetzt bei Google Play

Features

  • für den Schuleinsatz speziell auf Tablets abgestimmt
  • vorgegebener, didaktisch wertvoller Story-Modus
  • mit dem Editor eigene Szenen erstellen
  • App in Deutsch und Englisch verfügbar
  • Erstellen eines eigenen Charakters
  • Spiel und Editor Smartphone-kompatibel